Daten werden geladen...
Mitwirkungspolitik

Mitwirkungspolitik der ARTS Asset Management GmbH gemäß § 185 BörseG

Die ARTS Asset Management GmbH ist als Vermögensverwalter (externer Fondsmanager von Investmentfonds) gem. § 185 BörseG verpflichtet, hinsichtlich der von ihr gemanagten Investmentfonds eine Mitwirkungspolitik gem. § 185 BörseG auszuarbeiten und zu veröffentlichen oder eine unmissverständliche und mit Gründen versehene Erklärung abzugeben, wenn keine Angaben zur Mitwirkungspolitik gemacht werden.

Die gegenständliche Mitwirkungspolitik umfasst primär die Vorgehenswiese im Zusammenhang mit der Ausübung von Stimmrechten im Zusammenhang mit Veranlagungen in Aktien börsenotierter Gesellschaften. Aufgrund der Tatsache, dass die ARTS Asset Management GmbH grundsätzlich in andere Investmentfonds (OGAW-Zielfonds) investiert und nur in sehr geringem Ausmaß in Aktien von börsenotierten Gesellschaften, besteht damit einhergehend auch keine bedeutende Möglichkeit zur Mitwirkung an Entscheidungen von börsenotierten Gesellschaften.

Eine solche Mitwirkung erfolgt - aus Effizienzgründen - erst dann, wenn ein maßgeblicher Anteil an der Marktkapitalisierung einer Aktiengesellschaft vorhanden ist. Dieser maßgebliche Anteil ist aus Sicht der ARTS Asset Management GmbH gegeben, wenn zumindest 3% der Stimmrechte gehalten werden. Das war im Geschäftsjahr 2020 nicht der Fall, wodurch es auch zu keiner Ausübung von Stimmrechten kam. Aus diesen Gründen verzichten wir im Sinne der Erläuterungsmöglichkeit nach § 185 Absatz 1 BörseG darauf, eine detaillierte Mitwirkungspolitik zu veröffentlichen.

;